Warning: getlastmod() expects exactly 0 parameters, 1 given in /www/htdocs/w00d8b79/php/seite.inc.php on line 66
*** Tag der Deutschen Einheit *** 3.10.1990 ***

Dunkler Schriftzug auf einem Dreieck

*** Tag der Deutschen Einheit *** 3.10.1990 ***

Home > Geschichts-Fotografie > *** Tag der Deutschen Einheit *** 3.10.1990 ***

Am Abend des 2.10.1990 ging ich zum Brandenburger Tor und anschließend zum Berliner Reichstag, um dort die Einheit mitzufeiern. Die Quadriga war damals zur Restauration vom Brandenburger Tor genommen worden. Ich glaube, dass sie in der Silvesternacht 89/90 stark beschädigt worden war. Ein paar Menschen hatten es geschafft, bis oben raufzuklettern.

Viele Menschen zog es in dieser Nacht zum Tor. Einige hatten "Symbole" (z. B. die durchgestrichene DDR-Flagge) bei sich, um ihre eigenen Gefühle, Gedanken und Meinungen zum Tag der Deutschen Einheit auszudrücken.

Ein Clown!?

Ein Drehorgelspieler, der für Berlin als neue Bundeshaupstadt war. Zu diesem Zeitpunkt war die Entscheidung noch nicht gefallen, ob die Bundesregierung und der Bundestag von Bonn nach Berlin umziehen sollen.

Auf dem rechten Bild sieht man wieder Straßenhändler, die alles, was mit der DDR zu tun hatte, verkauften.

Auf dem rechten oberen Bild sieht man einen Trabbi mit DDR-Fahne am Haken eines hohen Kranes hängen. Gegen 22:00 Uhr bin ich dann zum Reichstag rübergelaufen.

Auf dem Feld vor dem Reichstag waren jetzt noch nicht so viele Menschen. Um Mitternacht sollte vor dem Gebäude eine große Deutschlandfahne gehisst werden. Noch war der Fahnenmast aber leer.

Den ganzen Abend über wurde "schwere" klassische Musik über Lautsprecher gespielt.

Um Mitternacht war es dann soweit. Unter den Klängen der (West-)Deutschen Nationalhymne wurde die Fahne gehisst. Auf den Treppen des Reichstages waren alle wichtigen politischen Persönlichkeiten versammelt, z. B. der Bundespräsident, der Bundeskanzler, die Bundestagspräsidentin, usw. Etwas weiter weg wurde ein Feuerwerk abgebrannt. Auch hatten einige Anwesende Raketen mitgebracht.

Na, dann: Prost!


nach oben